Herbstfahrt Groß Köris

 

20 Jahre deutsche Einheit

Unter diesem Motto stand die Fahrt des Partnerschaftsvereins Much zu unserer Partnergemeinde in  Groß Köris vom 1.- 3. Oktober 2010. Am frühen Freitagmorgen brachen 48 Interessierte mit dem Bus nach Brandenburg unter Teilnahme unseres Bürgermeisters Alfred Haas auf. Bereits auf der Hinfahrt wurde über vorangegangene Besuche gesprochen und man war gespannt auf die Veränderungen in unserer Partnergemeinde.

Gegen Mittag erreichten wir Marienborn, wo wir die ehemaligen Kontrollanlagen der damaligen DDR auf der Transitstrecke nach Berlin besichtigten. So manchem Mitglied unserer Gruppe kamen fröstelnde Erinnerungen angesichts der Baracken und der Bilderausstellung.

Bei herrlichem Sonnenschein, der sich allerdings erst nach Bielefeld einstellte, setzten wir unsere Fahrt nach Groß Köris fort. Dort wurden wir mit einem Sektempfang des dortigen Partnerschaftsvereins „Die Brücke“ herzlich auf dem Mucher Platz begrüßt. Der Platz hat inzwischen Gestalt angenommen. Neben den komfortablen Bänken zieren nun auch zwei Blutbuchen und eine Informationsstele mit Hinweisen über die Geschichte der beiden Partnergemeinden den Platz. Blickfang des Platzes ist allerdings auch ein großer Stein, der die Entfernung der jeweiligen Partnergemeinde widerspiegelt.

Unsere Gruppe verteilte sich auf die Orte Groß Köris, Klein Köris und Löpten, wo wir mit den Mitgliedern der „ Brücke“ einen geselligen Abend im „Eichenhof“ verbrachten. Der Samstag war für eine Stadtrundfahrt nach Berlin unter Führung des stellvertretenden Bürgermeisters; Herrn Grunert; reserviert. Die Fahrt ging neben touristischen Highlights vor allem durch Gebiete, die wir eher aus der Literatur oder dem Fernsehen kannten. Kreuzberg, Spandau, Siemensstadt, Wedding und Berlin Mitte wurden mit dem Bus durchfahren. Ein besonderer Blick über die Stadt wurde uns dabei von einem chinesischen Restauranttempel im Norden von Berlin geboten.

Der Samstagabend stand ganz im Zeichen der 20jährigen deutschen Einheit. Der Festakt wurde im Restaurant „ Schwalbennest“ am Karbuschsee unter dem enormen Einsatz der Wirtin Brunhilde und ihren Helfern durchgeführt. Neben den an die Geschichte der deutschen Einheit bezogenen Reden erinnerte der Bürgermeister von Groß Köris, Herr Marco Fehling, aber auch an die Notwendigkeit, die Jugend beider Partnergemeinden stärker zur Teilnahme zu animieren.

Nach einer musikalischen Darbietung einer Berliner Sängerin unter Begleitung ihres Gitarristen gipfelte der eher nachdenkliche Teil des Festaktes im gemeinsamen Gesang von „ Kein schöner Land in dieser Zeit“.

Nach dem Genuss des überaus üppigen Buffets, unter anderem einem illuminierten Spanferkel, setzten die Köriser Damen zwischen 20 und 30 zu einem mitreißenden Katzentanz an. Dies animierte den Saal verstärkt, das Tanzbein zu schwingen und es gipfelte in dem nicht nur von Herrn Fielenbach heiß ersehnten Tanz „ Annemarie“.

Der Abend wurde geprägt von intensiven Gesprächen zwischen den Mitgliedern aus den beiden Partnergemeinden. Der gemeinsame Abend endete mit dem Auftritt der „ 3 Tenöre“ ( Mitglieder des Fastnachtsvereins ) und ihren Arien, die man weit über den Karbuschsee hören konnte.

Am Sonntag hieß es Abschied nehmen und wir verließen nach gegenseitigen Versicherungen der Freundschaft und des Wiedersehens unsere Partnergemeinde Groß Köris und nahmen den Heimweg über Stolberg im Harz  nach Much.

Neben dem Dank an die Mitglieder der „ Brücke“ für das erlebnisreiche Wochenende möchte ich H.J. Fielenbach ein besonderes Lob für die Organisation des Partnerschaftstreffens aussprechen.

 

Termine

24./25.06.2017

Die Köriser Graskarpfen nehmen wieder an den Heufresser Wettkämpfen teil.

 

07. - 10.09.2017

Wir besuchen unsere Partnergemeinde Groß Köris.