Gründungsversammlung

Der Vorstand am 29.11.2004
Der Vorstand am 29.11.2004

Bereits seit 1976 pflegt die Gemeinde Much ihre Partnerschaft mit der französischen Stadt Doullens (Picardie). Im Jahr 1991 kam auf Initiative des damaligen Gemeindedirektors Klaus Ringhof als zweite Partnergemeinde Groß Köris in Brandenburg hinzu. Am 29. November 2004 legte die Gemeinde nun die Pflege dieser Kontakte in die Hände eines Partnerschaftsvereins.

Vorangegangen war ein öffentlicher Aufruf durch die Gemeinde, auf den sich Bürger melden sollten, die bei dieser Aufgabe aktiv mitwirken wollen. Zu einem ersten - gut besuchten - Treffen im Oktober in der Gaststätte Baulig in Much waren Vertreter des Partnerschaftsvereins Neunkirchen-Seelscheid eingeladen, die die Anwesenden über die Tätigkeit ihres Vereins informierten und ihre Satzung als Muster zur Verfügung stellten.

Ein Arbeitskreis unter Federführung von dem bisher für die Partnerschaftsangelegenheiten zuständigen Amtsleiter Karl-Heinz Heinrichs entwickelte auf dieser Grundlage einen Satzungsentwurf für den neu zu gründenden Partnerschaftsverein Much.

Zur Gründungsversammlung am 29. November erschienen 32 Personen in der Gaststätte Baulig, beschlossen die Vereinsgründung und genehmigten die Satzung mit kleinen Änderungen. Neben dem – ebenfalls anwesenden - Bürgermeister Alfred Haas, der (oder seinem Vertreter), laut Satzung geborenes Vorstandsmitglied ist, wurden als 1. Vorsitzender Rudolf Schulze, als stellvertretende Vorsitzende Grudrun Dietrich-Zipplies, als Kassenwart Christian Haas, als Schriftführerin Inga Schulz und als stellvertretender Schriftführer Helmut Söntgerath gewählt. Die sieben Beisitzer Manfred Lambertz, Khadidja Maduar, Egbert Grau, Anneliese Schumacher, Monika Ringhof, Karl Heinz Ludwig und Susan Reinartz ergänzen den Vorstand.

Zweck des Vereins ist laut Paragraf 2 der Satzung die Gestaltung der Partnerschaften zwischen den Partnergemeinden Doullens, Groß Köris und Much sowie eventueller weiterer Partnerschaften. „Durch Begegnungen und Einzelveranstaltungen verschiedener Art sollen die Verbindungen sinnvoll und nützlich gestaltet werden mit dem Ziel, die Freundschaft zwischen den Städten und Gemeinden untereinander sowie zwischen den Nationen zu entwickeln und zu festigen“, heißt es weiter.

Termine

24./25.06.2017

Die Köriser Graskarpfen nehmen wieder an den Heufresser Wettkämpfen teil.

 

07. - 10.09.2017

Wir besuchen unsere Partnergemeinde Groß Köris.